HV Eibau III vs TUS Löbau

vs

Zusammenfassung

Handball – Oberlausitzliga Männer
Löbau, 07.02.2015

Das war nicht unser Tag !

Wo soll ich anfangen:

  • Bei den eigenen Fehlern?
  • Bei den Blackouts unserer Jungs?
  • Bei den nicht angereisten Schiris?
  • Bei der Leistung der „Ersatz“-Schiris aus Eibau, die sich dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt haben, damit das Spiel mit 20 Minuten Verspätung zustande kam?
  • Bei der Trainingsbereitschaft ?
  • Beim Lob für …zwei unserer Jungs für ihre gezeigte Leistung, damit wir nicht mit fliegenden Fahnen untergehen?

Ein Versuch:

Ich kann mich nicht erinnern, jemals phasenweise ein so zerfahrenes Spiel unserer Jung gesehen zu haben. Was da verstolpert, überhastet ins Leere abgespielt wurde oder Angriffe / Konter übereilt und deshalb erfolglos abgeschlossen wurden, geht nicht auf die oft zitierte „Kuhhaut“. Sogar der Gastgeber ließ sich davon anstecken und mischte fleißig mit.

Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass sich unsere VA schnellstens Gedanken über eine Verjüngung Gedanken machen müssen/Nachwuchs anwerben. Bestes Beispiel: Löbau im Angriff, verliert den Ball und die super schnellen Jung spunde aus Eibau tauchen vor unserem Gehäuse zu dritt, zu viert auf und lassen unserem TW keine Chance. Sie haben leichtes Spiel ohne Löbauer Verteidiger. An Falko Gundlack lag es nicht. Er vertrat den erkrankten Stamm-Torhüter Sebastian Thomas ohne große Spielpraxis gut bis sehr gut. Das trifft auch und vor allem auf Marko Spatschke zu. Er jagte aus der dritten Etage fünf Bälle ins

Netz der Gastgeber und übernahm auch vom Punkt die Verantwortung: drei Tore von vier Strafwürfen. Im Zusammenspiel mit seinem Bruder Henne gelangen letzterem vier Tore von ganz rechts außen. Auch das war einer der wenigen Lichtblicke in unserem Spiel. Thomas Fischer war mit seinen sechs Treffern doch etwas unglücklich, weil im als Perfektionist nicht alles gelang. Dafür war er einer der wenigen neben Marko Spatschke und Sten Holtzegel , die sich bemühten, schnelll zurück an den eigenen Kreis zu kommen.

Ich bleibe dabei: großes Manko bei einigen Löbauern heute, den Ball unter Kontrolle zu bringen und Überhast.

Beifall gab es aber doch auch von den mitgereisten Löbauer Fans: Großfamilie Karl-Heinz Frieske applaudierte ihrem Enkel Maurice der mit seinem Siegeswillen und vor allem seinen Toren maßgeblich zum Eibauer Sieg beitrug.

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
7. Februar 2015 15:00 Oberlausitzliga 2014/15

Austragungsort

Sporthalle Am Kottmar Eibau
Jahnstraße 20, 02739 Kottmar, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitErgebnis
Eibau III111324
Löbau111122

Eibau III

Position Tore davon 7m -7m Gelb 2-Min Rot
 2130230

Löbau

# Spieler Position Tore davon 7m -7m Gelb 2-Min Rot
75Falko GundlackTorwart000000
2Thomas FischerMitte600010
3Sten HoltzegelLinksaußen200000
5Peter RengerMitte000110
6Marco SpatschkeHalb Rechts531000
7Marcus FriedrichMitte000000
9Heiko BrümmerHalb Links200100
10Henryk SpatschkeRechtsaußen400100
17Andreas RengerKreisspieler000110
 Gesamt 1931430

Spielberichte: Dieter Keck